20
No
Einwohner leben gern in der Region Tangerhütte
20.11.2015 07:53

Die Einwohner der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte leben gern in ihrer Gemeinde. Das haben ein Bürger-Dialog und eine Befragung der Einwohner in den vergangenen Wochen ergeben, die Verwaltung und Bürgermeister nun ausgewertet haben. „Es erreichten uns darüber hinaus zahlreiche hilfreiche Anregungen und Hinweise, die die Mitarbeiter der Verwaltung und ich in unserer täglichen Arbeit beherzigen werden“, sagte Bürgermeister Andreas Brohm (37/parteilos). „Ich möchte mich ausdrücklich für die umfangreiche Teilnahme an der schriftlichen Befragung während der Einwohnerversammlungen sowie am Bürger-Dialog am Neuen Schloss bedanken.“ Der Dialog werde nicht nur weitergeführt sondern ausgebaut. Jeder Einwohner könne sich außerdem jederzeit mit Fragen und Anregungen an den Bürgermeister wenden.

Aus aktuellem Anlass ist besonders die Flüchtlingssituation ein viel angesprochenes Thema bei Befragung und Dialog gewesen. Die Einwohner der Einheitsgemeinde wünschen sich unter anderem, dass die bislang sehr gute Integration der Geflüchteten fortgeführt wird. Außerdem solle die Polizei ihre Präsenz verstärken. Vielen Einwohner liegt darüber die Zukunft der Kommune am Herzen. „Bürger wünschen sich Lösungen, um in Zeiten des demografischen Wandels auch weiterhin gut in der Region leben zu können“, sagte Brohm. Dazu gehören unter anderem bezahlbare Kita-Plätze, schnelle Internetverbindungen, Freizeitangebote für Jugendliche, Erhaltung der Arbeitsplätze und die Aufrechterhaltung des kulturellen Angebotes. „Ich verspreche, dass ich mich für die angesprochenen Dinge weiterhin einsetze“, sagte der Bürgermeister. Ein oft genannter Wunsch der Einwohner ist die Verbesserung der Gesprächskultur im Stadtrat.

Die zitierte Umfrage wurde bei Einwohnerversammlungen durchgeführt. Es haben sich etwa 100 Bürger daran beteiligt. Beim Bürger-Dialog am Neuen Schloss Tangerhütte nahmen mehr als 200 Einwohner teil.

Kommentare


Datenschutzerklärung