19
Ma
Immobilien-Gebote noch einen Monat lang möglich
19.05.2016 14:45

Bei der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte haben sich bereits Interessenten für die von der Kommune angebotenen Immobilien gemeldet. „Wir freuen uns sehr über das Interesse an den Grundstücken und Gebäuden“, sagte Einheitsgemeinde-Bürgermeister Andreas Brohm (parteilos) am Donnerstag (19.5.). Damit alle eine Chance haben, werde die Frist, um Gebote abzugeben, um einen Monat verlängert. Noch bis zum 20. Juni können Interessenten sich bei der Verwaltung melden. 

„Das Projekt ‚Luxus der Leere‘ zur Verringerung des Leerstandes trägt Früchte“, sagte Brohm weiter. Er habe sich bereits mit mehreren Interessenten der angebotenen Immobilien getroffen, darunter nicht nur Rückkehrer sondern auch Familien, die sich ein zukünftiges Leben auf dem Land und in der Einheitsgemeinde vorstellen können. In diesem Zusammenhang bedankte er sich auch bei den beteiligten Ortsbürgermeistern für die bislang sehr gute Kooperation. 

Brohm möchte besonders Familien und Rückkehrer in die Region locken. „Alle angebotenen Immobilien bieten eine wunderbare Gelegenheit, auf dem Land in einer tollen Natur- und Kulturlandschaft zu leben.“ Angesprochen seien jedoch auch bereits Ansässige sowie Gewerbetreibende, etwa aus der Tourismuswirtschaft. 

Zum Verkauf stehen Häuser in Elbnähe in den Ortschaften Bittkau und Uetz. Außerdem ein ehemaliges Rathaus in Tangerhütte, ein ehemaliges Dorfgemeinschaftshaus in Schleuß sowie ein ehemaliges Sportlerheim in Cobbel. Auch attraktive unbebaute Grundstücke sind im Portfolio der Gemeinde. Ausführliche Exposés der Immobilien finden sich hier.

Das Luxus-der-Leere-Projekt 
Die Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte beteiligt sich an einem vom Land Sachsen-Anhalt geförderten Projekt „Luxus der Leere“, um den Leerstand zu verringern. Mit dem sogenannten Brachflächen- und Leerstandsmanagement sollen trotz weniger werdender Bevölkerung in der Altmark die Ortskerne erhalten und die Ortschaften lebenswert bleiben.

Kommentare


Datenschutzerklärung