06
Ma
LandLeben: #AltmarkBlogger 2018 gesucht
06.05.2018 09:09

Die erfolgreiche Aktion #AltmarkBlogger wird in diesem Jahr fortgesetzt. "Ab sofort können sich wieder Blogger bewerben, die unsere Region auf eine besondere Art und Weise kennenlernen möchten", sagte der Vorsitzende der Lokalen Aktionsgruppe "Uchte-Tanger-Elbe", Andreas Brohm. Die LEADER-LAG richtet die Bloggerreise im Norden von Sachsen-Anhalt aus. Das Thema sei dieses Mal das LandLeben.

"Die Altmark ist eine ländlich geprägte Region - jedoch mit sehr viel Zukunft im Blut", so Brohm. Der #AltmarkBlogger 2018 werde in eine spannende Gegend entführt und gehe auf Entdeckungstour zwischen "Luxus der Leere" und Zukunftsprojekten.

Blogger können sich ab sofort bewerben

Die Reise des #AltmarkBloggers findet in diesem Jahr Anfang September statt. Sie soll den Blogger zu Orten und Menschen bringen, die den Aufbruch in und zwischen den Städten Stendal, Tangermünde und Tangerhütte zeigt. "Wir gestalten hier Zukunft in der Mitte Deutschlands", sagte Brohm. Zwischen Hamburg, Berlin und Hannover liege ein noch fast unentdeckter Landstrich voller Geschichten.

"Hier trifft sich, wer keine Lust mehr auf volle Kitas, verstopfte Straßen und teuren Wohnraum hat", betont LEADER-Managerin Sibylle Paetow. Es werde eine Bloggerin/ein Blogger gesucht, die/der selbst in einer Stadt lebt und Lust auf ländlichen Lifestyle verspüre.

Bewerbungen mit Mediakit können ab sofort an die Mailadresse info@landleute.eu geschickt werden. Anfang Juni trifft eine Jury die Auswahl, wer diesjähriger #AltmarkBlogger wird. Dann wird auch das genaue Reiseprogramm festgelegt.

2017 waren die ersten #AltmarkBlogger unterwegs

#AltmarkBlogger ist eine Aktion der  Lokalen Aktionsgruppe (LAG) "Uchte-Tanger-Elbe". Sie ist 2017 gestartet und führte die ersten #AltmarkBlogger, Ehepaar Monika und Petar Fuchs aus Bayern, drei Tage lang durch die Gutshäuser, Gärten und Kirchen der Region. "Wir waren vor allem von der Ruhe begeistert. Uns hat die Region, die wir zuvor nicht kannten, sehr überrascht", sagte Bloggerin Monika Fuchs nach der Reise. Über die Blogger-Tour wurde regional und überrregional berichtet.

 

Kommentare