23
Ma
Breitband-Ausbau für den Anschluss an die Zukunft
23.05.2016 08:34

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,        

wir wenden uns heute mit einem uns sehr wichtigen Anliegen an Sie: Wir möchten Sie für das Projekt „Breitbandausbau“ in unserer Gemeinde sensibilisieren.    

Viel zu lange schon warten wir auf zukunftsfähiges, störfreies Internet und den Anschluss an die Zukunft. Vielfach wurde es versprochen, jetzt liegt es in unserer eigenen Hand!       

Wie Sie auf den Informationsveranstaltungen des Netzbetreibers DNS:NET und Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) erfahren haben, plant der Zweckverband, dem wir uns als Gemeinde angeschlossen haben, die Erschließung unserer Region mit Glasfaserhausanschlüssen. Zwar ist das Vorhaben des Zweckverbandes, alle Haushalte mit einem Glasfaseranschluss zu versorgen und die infrastrukturellen Voraussetzungen dafür zu schaffen, ein aufwendiges Projekt, aber es werden Bandbreiten mit Gigabit-Geschwindigkeit erreicht - und zwar unabhängig von der Länge der Anschlussleitungen.  
Bei dem Breitbandausbau durch den Zweckverband Breitband Altmark handelt es sich um ein kommunales Projekt – aus unserer Region für unsere Region. Es ist UnserNetz! Jetzt haben wir die einmalige Chance aktiv zu werden - für schnelles und unbegrenztes Internet.     

Wie Sie bereits erfahren haben, kann das Vorhaben des Zweckverbandes nur dann umgesetzt werden, wenn es sich als wirtschaftlich erweist. Und das ist das Projekt nur dann, wenn wir in unserer Gemeinde eine Anschlussquote von 60% erreichen.   

Bis zum 6. Juni 2016, 24 Uhr, haben Sie noch die Möglichkeit Vorverträge abzuschließen, die wir bei dieser Quote berücksichtigen können. Mit diesem Vorvertrag bekunden Sie zunächst das Interesse an einem Glasfaserhausanschluss. Nur, wenn das Interesse groß genug ist, kann der Zweckverband alle notwendigen Maßnahmen (u. a. Feinplanung, Trassenführung, Bauausschreibung) für den Glasfaserausbau in unserer Gemeinde starten! Deshalb bitten wir Sie: Unterstützen Sie das Vorhaben des Zweckverbandes und lassen Sie uns den Anschluss an die Zukunft nicht verlieren. Lassen Sie die Altmark zu einer Vorbild-Region für den nachhaltigen und zukunftsfesten Breitbandausbau im ländlichsten Raum in Deutschland werden und profitieren auch Sie ganz persönlich mit Ihrem Glasfaserhausanschluss von diesem interkommunalen Infrastrukturprojekt!        

Der Vorvertrag birgt keine Risiken für Sie. Es geht zunächst darum, den Bedarf an einem Glasfaserhausanschluss zu melden. Dann, wenn wir die notwendige Anschlussquote von 60% erreicht haben, werden Sie mit einem Schreiben über das weitere Vorgehen informiert

Mit diesem Projekt wollen und werden wir in allen Ortsteilen unserer Gemeinde die gleichen zukunftsfähigen Lebens- und Arbeitsverhältnisse wie in Berlin, Hamburg oder München schaffen. Wir stehen hinter dem Zweckverband Breitband Altmark und hoffen auf Ihren Zuspruch und Ihre Unterstützung. Es geht um die Zukunft des Wirtschaftsstandortes und die Lebensverhältnisse in unserer Gemeinde.     

Andreas Brohm
Bürgermeister der Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte

Kommentare